• Anschrift
  • Anfahrt/Karte
  • Formular

    loading

Hormone für die Schönheit - Haut und Hormone

Hautalterung wird im Wesentlichen in zwei Kategorien unterteilt:

  1. Die exogene Hautalterung wird durch äußere Faktoren beeinflusst wobei Sonnenlicht eine große Rolle spielt.
  2. Die endogene Hautalterung wird vor allem durch Hormonmangel hervorgerufen, welcher sich spätestens ab dem 40. Lebensjahr bemerkbar macht.

Zur Behandlung der exogenen Hautalterung liefern frei verkäufliche Kosmetika einen wertvollen Beitrag, denn Sie enthalten unterschiedliche Pflegesubstanzen, Feuchtigkeitsspender und Radikalfänger.

Der zweite wichtige Faktor, die endogene Hautalterung, kann durch herkömmliche Kosmetika nicht beeinflusst werden.

Die hormonmangelbedingte, endogene Hautalterung und damit verbundene unerwünschte Hautveränderungen werden am besten durch die lokale Zufuhr der fehlenden Hormone behandelt.

Hormone selbst sind als medizinische Inhaltsstoffe deklariert. Deshalb muss Hormonkosmetika von Ihrem Arzt verordnet und in der Apotheke hergestellt werden. Aus diesem Grund gibt es die hochwirksamen Kosmetika nur auf Rezept.

  • Unsere körpereigenen Hormone haben einen großen Einfluss auf unsere Haut. Hormonmangel und Hormonungleichgewicht können Falten, Cellulite, Akne und Haarausfall verursachen.
  • Eine Möglichkeit die hormonelle Balance der Haut zu unterstützen bietet die moderne medizinische Kosmetik.
  • Leiden Sie unter Falten, Cellulite, Akne oder Haarausfall?
    Dann sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.
Bilder ausblenden